Das Ewige Spiel

Das Ewige Spiel findet sein Ende.

Ich weiss, dass es euch eigentlich nicht interessiert. Und ihr wisst, dass ich es trotzdem schreibe. Es ist etwas passiert, dass mich sehr erfreut, der Fluch ist gebrochen. Das Ewige Spiel hat sein Ende gefunden, der letzte Band der Geschichte von Magira ist erschienen.

Magira ist eine Welt voller Magie, erfunden vom Autor Hugh Walker. Das heisst, erfunden stimmt nicht ganz. Denn Magira gibt es wirklich. Es ist ein Fantasy-Brettspiel aus den 60er Jahren. Das Spiel stellt die Karte von Magira dar, der Welt voller Magie. Es ist in sechseckige Felder unterteilt, auf denen die Armeen bewegt werden, die um das Schicksal Magiras kämpfen.

Das Feld ist aufgebaut, denn ein neues Spiel steht bevor. Das ist die Ausgangssituation im ersten Buch von Hugh Walker, das er um dieses Spiel und um die Welt Magira schreibt. Das Besondere ist, die Bücher spielen nicht rein in der Welt des Spiels sondern auch in der realen Welt. Das Spiel ist aufgebaut und Franz Laudmann freut sich darauf, dass das Spiel morgen erneut beginnen soll. Doch die Figuren im Spiel machen sich selbstständig und Franz Laudmann wird durch einen magischen Spruch hineingezogen in die Welt Magira. Während er versucht, einen Weg zurück in die reale Welt zu finden, beginnt das Ewige Spiel erneut, wiederum treffen Armeen aufeinander und Laudmann gerät zum Spielball von Mächten, die er nun nicht mehr kontrollieren kann...

Vor über 30 Jahren erschien das erste Buch über Magira im Rahmen der Reihe Terra Fantasy aus dem Pabel-Verlag. Sieben Bücher und eine Kurzgeschichte entstanden im Rahmen dieser Reihe, doch dann wurde sie eingestellt. Die Geschichte Magiras blieb unvollendet. Zwanzig Jahre später hatte Hugh Walker seine Geschichte überarbeitet, gestrafft. Sie sollte in vier Bänden umfassen, der erste Band Die Welt des Spielers erschien, dann ging der Verlag pleite. Ein Fluch schien auf Magira zu lasten.

Doch nun hat sich Bastei Lübbe der Geschichte angenommen. Im November letzten Jahres war es endlich soweit, der vierte und letzte Band Die Ufer der Wirklichkeit um die Geschichte Magiras erschien. Das Ewige Spiel hat sein Einde gefunden. Ein Ende, welches - so heisst es auf dem Umschlag - weit seltsamer und überraschender ist, als der Leser es in seinen dunkelsten Träumen erahnt.

Leute, ich freue mich so drauf, endlich zu lesen, ob Frankari gleich Franz Laudmann den Weg zurück findet, wie es Priesterin Ilara ergeht, ob Prinzessin TayaSar ihr Glück findet und was mit Thorich geschieht. Uh ja!


  • Knolli 02.04.2007 11:37 Uhr
    Ich erinnere mich... auch, warum ein Charakter von mir Illara heißt...
  • rakno 02.04.2007 12:45 Uhr Oh? Du hast sie auch gelesen? Hatte übrigens noch mal nachgeschaut, die Priesterin der Ish heisst Ilara mit nur einem "L". Willst du die Bücher auch lesen?
  • Knolli 02.04.2007 14:47 Uhr nö, lass man...

Die Rechte für den Namen Blood Bowl, für das Bloodbowl-Zeichen, sowie für das Spiel liegen bei Games Workshop / Specialist Games. Alle Inhalte der Seite balticbowl.de entstanden ohne Wissen und ohne Genehmigung von Games Workshop. Diese Seite steht in keiner Verbindung zu Games Workshop, es ist eine reine Fan-Seite zum Spiel.

Unser Internetauftritt enthält Links zu anderen Internetseiten, die nicht unter unserer Kontrolle stehen und deren Inhalte auch nicht von uns zu verantworten sind. Bitte lies den Haftungsausschluss und unser Impressum.

© 2006 - 2023 by balticbowl.de